News > Landeskönige aus Ramelsloh und Neu Wulmstorf

Landeskönige aus Ramelsloh und Neu Wulmstorf

 

Riesenfreude bei den Schützen in Ramelsloh und Neu Wulmstorf: Oliver Jantzen und Nicole Matenia sind am 09. Dezember 2017 im Großen Festzelt von "Kuppel Hamburg" an der Trabrennbahn in Bahrenfeld zu den neuen Landeskönigen des Schützenverbands Hamburg und Umgegend proklamiert worden.

 



Vizepräsident Dr. Eckard Mißfeld, Präsident Lars Bathke, Landeskönigin Nicole Matenia, Landeskönig Oliver Jantzen, Landessportleiter Kurt Narten, Vizepräsident Heinz-Heinrich Thömen (von links)

 

 
Die nächsten Plätze bei den Schützen belegten Frank Böckmann vom Schützenverein Fleestedt und Christine Guthus von der Schützengilde zu Königsberg sowie bei den Damen Nicole Werth vom Heimfelder Schützenverein und Petra Bruhn von der Wandsbeker Schützengilde. Die Proklamation nahm Hamburgs Schützenpräsident Lars Bathke gemeinsam mit der Landesdamenleiterin Irmgard Lenge und Landessportleiter Kurt Narten aus Eißendorf im Beisein des neuen Präsidenten des Deutschen Schützenbunds, Hans-Heinrich von Schönfels, und weiteren 64 Ehrengästen vor.

 

Mehr als 1400 Ballgäste waren der Einladung des Schützenverbands Hamburg und Umgegend in die drei Festzelte an der Luruper Chaussee gefolgt. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Landesverbands,Lars Bathke, folgte die Verabschiedung der scheidenden Landesmajestäten Petra Bruhn von der Wandsbeker Schützengilde und Heiko Ritscher (Schützenverein zu Moorburg), die Proklamation der Landeskönigin und des Landeskönigs 2017/2018 und die namentliche Vorstellung der Majestäten aus den vier Hamburger Kreisverbänden sowie der Metropolregion und die Überreichung der goldenen Erinnerungsmedaillen. Es schloss sich die Balleröffnung durch die neuen Landeskönige sowie der Kreis- und Vereinskönige mit einem Ehrentanz an. Im größten Zelt, dem Dome, spielte die Band "Fifty Fifty", in der Kuppel sorgte ein DJ für Disco-Fieber. Anschließend genossen die Ballgäste die festliche Stimmung und viele von ihnen blieben bis zum Ballende um 2 Uhr und sogar noch darüber hinaus.

 

Oliver Jantzen geht als einer der jüngsten Majestäten in die Geschichte der Hamburger Landeskönige ein. Als er im Sommer in Ramelsloh als König Nachfolger von Stefan Rose wurde, war er erst 27 Jahre alt. Sein Heimatverein proklamierte ihn als Oliver "das Blaubein". Der jetzt 28-Jährige erzielte beim Landeskönigsschießen in Maschen einen sensationell guten Teiler von 15,0. Zu den ersten Gratulanten bei der Proklamation gehörte seine Lebensgefährtin Vanessa Lübberstedt. Im Schützenverein Ramelsloh gehört der selbstständige Maschinenbau-Fachmann auch dem Festausschuss an. Außerdem ist Jantzen Vorstandsmitglied im Faslamsclub Ramelsloh und förderndes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr seines Heimatorts. Seine weiteren Hobbys sind Konzertbesuche und die Bundesliga-Kicker des HSV anfeuern.

 

Dass Nicole Matenia vom Schützenverein Neu Wulmstorf den Titel der Hamburger Landeskönigin errungen hat, überraschte eher nicht. Die neue Titelträgerin ist eine der erfolgreichsten Sportschützinnen, die schon an den Deutschen Meisterschaften in München teilgenommen hat. Die 49-jährige Versicherungskauffrau, die mit Ehemann Peter Wolkenhauer verheiratet ist, schaffte beim Damen-Wettbewerb in Wandsbek ebenfalls einen Traumteiler - 19,0. Dem Schützenverein Neu Wulmstorf gehört Nicole Matenia bereits seit 1982 an und hat dort schon viele Male auf dem Siegerpodest gestanden. Weitere Hobbys der neuen Landeskönigin und Mutter von zwei Kindern (Jan, 19, und Jule, 16) sind Walken, Yoga und Schwimmen.

Text: Wolfgang Gnädig

Bild: Albin Zirk



Veröffentlicht am
12:54:00 18.12.2017