Tag der Legenden ganz Grün

 Tag der Legenden ganz Grün

Hamburgs besonderes „Wochenende der Schützenvereine“

 

In Hamburg gehen die Uhren anders – jedenfalls manchmal und das dann auch aus gutem Grund. Ist doch eigentlich das erste Oktober – Wochenende zum Wochenende der Schützenvereine auserkoren, hat der Schützenverband Hamburg schon einmal „vor – gefeiert“: Beim Tag der Legenden, der in diesem Jahr unter dem Motto „Moin Moin zum Schützenfest“ stand und sich alles  um das Thema „Schützengrün“ drehte.

 

„Die Chance, 30.000 Menschen positiv auf uns aufmerksam zu machen, haben wir natürlich genutzt“, erklärt Schützenpräsident Lars Bathke. Gemeinsam mit Vizepräsident Eckard Mißfeld, Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle, Mitgliedern des Jugendvorstandes und Trainern aus den Landesjugendkadern Gewehr, Pistole und Bogen präsentierte sich der Schützenverband Hamburg und Umgegend auf der so genannten Action – Meile vor dem Millerntorstadion.

 

Der Stand des Landesverbandes war ständig von Besuchern umringt und kaum einer wollte die Möglichkeit auslassen, beim Lichtpunktschießen einen tollen Preis, wie HSV -, St. Pauli - oder Dortmund – Devotionalien zu ergattern. Die Betreuer an den Gewehren kamen kaum zum Durchatmen, so groß war das Interesse, sich im Liegendschießen unter professioneller Anleitung zu versuchen. Und selbst das Vogelstechen, eigentlich für die ganz Kleinen gedacht, erfreute sich großer Beliebtheit bei Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren.

 

„Alles in allem können wir unsere Präsentation als eine sehr gelungene Werbung für das Schützenwesen und das Sportschießen bewerten“, freut sich Schützenpräsident Lars Bathke abschließend.

 

Astrid Külper (Landesreferentin Öffentlichkeitsarbeit)


 

Unter professioneller Anleitung konnten die kleinen und großen Schützen sich im Lichtpunktschießen versuchen.

 

Das Vogelstechen, eigentlich für die ganz Kleinen gedacht erfreute sich großer Beliebtheit auch bei Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren.

 

 

Die Betreuer kamen kaum zum Durchatmen, die Schlange der Interessenten am Lichtpunktschießen riss nie ab.

 

Voller Einsatz auch der Betreuer beim Lichtpunktschießen.

 

Der Stand des Schützenverbandes war ständig von Besuchern umringt.

 

 




Veröffentlicht am
13:35:00 18.09.2013