News > Verbandsliga Luftgewehr

 Finaltag

 
03. Feb. 2013 in Norderstedt, Schierkamp 99
 
10.30 Uhr
Harburger Schützengilde – Schützenverein Moisburg
Eißendorfer Schützenverein – Wandsbeker Schützengilde

12.00 Uhr
BSG Stadtwerke Norderstedt – Schützenkompanie Salzhausen
Schützenverein Sprötze-Kakenstorf – Schützenverein Neu Wulmstorf
 
 
Zum Saisonabschluss trifft der neue auf den alten Meister
 
Die BSG Stadtwerke Norderstedt richten am kommenden Sonntag den Finaltag in der Luftgewehr-Verbandsliga aus. Auf der Schießsportanlage im Schierkamp kämpfen ab 10.30 Uhr die Harburger Schützengilde (8. / 0:12 Punkte) gegen den Schützenverein Moisburg und der Eißendorfer Schützenverein (7. / 2:10 Punkte) gegen die Wandsbeker Schützengilde gegen den direkten Abstieg in die Landesliga oder um die Chance auf den Klassenerhalt über die Relegation, ehe es dann um 12.00 Uhr zum ewigen Duell zwischen der BSG Stadtwerke Norderstedt und der Schützenkompanie Salzhausen kommt. 
Während in den letzten Jahren meist erst am letzten Wettkampftag mit diesem Duell die Meisterschaft entschieden worden ist, sind diesmal die Vorzeichen verändert. Die Stadtwerke-Schützen haben sich bereits am letzten Wettkampftag die Meisterschaft gesichert und können sich damit auch den Luxus leisten, in der Auseinandersetzung mit dem Vorjahrsmeister auf ihre dänische Top-Schützin Stine Nielsen verzichten. Für die Dänin, rückt Bernd Klepper wieder in die Mannschaft, der auch in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga ins Team rücken muss, da die 15jährige Jaqueline Köhler nach den Regeln des Deutschen Schützenbundes in dieser Saison noch zu jung für die Aufstiegsrunde ist. Die Salzhäuser müssen im Gegenzug auf ihre Nr. 1, Matthias Wübbe, verzichten. Dabei lief es für die Heidestädter in dieser Saison überhaupt nicht nach Wunsch. Erst in den letzten beiden Begegnungen wurden vier Punkte eingefahren, die zwar zum sicheren Klassenerhalt reichen, aber mit der Meisterschaftsfrage nichts zu tun hatten. Obwohl die Meisterschaft bereits nicht mehr zu nehmen ist und die Norderstedter sich sogar eine glatte 0:5 Niederlage leisten könnten, wollen die Gastgeber vor eigenem Publikum keine Punkte abgeben. Wer neben dem Werksteam mit zur Aufstiegsrunde nach Hannover reist entscheidet sich zwischen dem derzeitigen Tabellenzweiten von der Wandsbeker Schützengilde und dem Schützenverein Neu Wulmstorf, wobei die Wandsbeker gegen den Tabellenvorletzten aus Eißendorf lediglich einen einzigen Einzelpunkt benötigt. 
 
30. Januar 2013
 
Jürgen Schumacher
    Ligaleiter LG
 



Veröffentlicht am
11:40:00 30.01.2013