Christine Ernst siegte beim Ladies Cup

Beim ersten Ladies Cup des DSB im Schießsportzentrum Suhl – Friedberg / Thüringen konnten die Hanseatischen Bogensportlerinnen ihre Form und Können beeindruckend unter Beweis stellen: Für den Landesverband Hamburg errang die Recurveschützin Christine Ernst den Einzelsieg. Schon in der Qualifikation konnte sie ihre Klasse dokumentieren und sich mit 616 Ringen gegen 44 Mitstreiterinnen aus (fast) dem gesamten Bundesgebiet durchsetzen. In den Finaldurchgängen behielt die Nachwuchshoffnung aus dem Landkreis Harburg dann gewohnt die Nerven und ließ sich ihren Sieg nicht nehmen.

Einen hervorragenden 5. Platz konnte sich Britta Nordmeyer sichern. Nachdem sie die Qualifikation mit 594 Ringen beendete, musste sie sich dann im Viertelfinale Petra Nüssgen-Patz aus RH geschlagen geben. Die Hamburgerinnen Cicek Akcakaya (Rang 22) und Tanja Kuhne Rang 29 komplettierten das hanseatische Ergebnis.

Durch die hervorragenden Einzelergebnisse konnte sich die Mannschaft bestehend aus Christine Ernst, Britta Nordmeyer und Cicek Akcyakaya den Gesamtsieg ebenfalls sichern und schaffte es ganz oben aufs Treppchen.

 

Im Gewehrbereich musste sich die Mannschaft Luftgewehr und KK-Sportgewehr bestehend aus Petra Putensen, Jana Putensen und Carina Boers jeweils mit dem 17.Platz zufrieden geben. In der Disziplin Luftgewehr Einzel reichte es zum Rang 54 für Petra Putensen, Rang 57 Jana Putensen und einen Platz dahinter Carina Boers auf Platz 58. Weiter vorne konnten sich die Hamburger Damen dann in der Disziplin KK-Sportgewehr als Einzelschützinnen platzieren: Petra Putensen auf Platz 34, Platz 52 für Carina Boers und Platz 53 für Jana Putensen.

 

In der Cupwertung kam der Landesverband Hamburg auf den zehnten Platz.

Insgesamt hatten an dem Wettbewerb, der die Damenverbandsrunde ablöst, 180 Schützinnen der Disziplinen Bogen, Luftgewehr, Luftpistole, KK-Sportgewehr und Sportpistole aus 15 Landesverbänden teilgenommen.




Veröffentlicht am
12:00:00 17.08.2009