19 neue Schießsportleiter – Bogen

 Adrian Burmester (Blankeneser MTV), Carsten Hetzel (SV Hanstedt), Eva Hoogh (SV Hausbruch),
Hannes Kornemann (TSV Holm), Jasmin Marx (Blankeneser MTV), Jens Dohl (HSV Stöckte), Kai Schwanitz (SV Egestorf), Kristin Hollmichel (HSV Stöckte), Lars Günther (Todtglüsinger SV),  Lutz Baumgard (Todtglüsinger SV), Markus Krassowski (SV Neugraben), Markus Wilhelmy (SV Hanstedt), Rainer Salewski (SV Alfstedt), Rolf Schmidt (SV Rahlstedt), Sofia Manti (Altonaer SGi), Stefan Schachler (SV Hausbruch), Verena Lorenzen (Todtglüsinger SV), Vivien Voss (HBG) und Michael Müller (SV Egestorf) haben erfolgreich ihren Lehrgang absolviert und dürfen sich ab sofort mit dem Titel „Schießsportleiter – Bogen“ schmücken.
 
In 30 Unterrichtseinheiten hatten die Anwärter vorher wichtige Grundelemente aus den verschiedenen Bereichen des Bogensports kennen gelernt, die Ihnen den Einstieg in ihre Schießsportleiter Laufbahn erleichtern. Neben der Pädagogik und dem Thema „Leiten von Gruppen im Sport“ stand das Thema „Lehren und Lernen“ auf dem Stundenplan, in dem erörtert wurde, wie der Mensch lernt und mit welchen verschiedenen Techniken Wissen vermittelt werden kann.  „Kinder lernen anders“ so der Titel eines weiteren Lernpakets, in dem es darum ging zu verstehen, dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind und dass eine umfassende Bewegungsschulung in der Betreuung von kleinen und großen Kindern im Mittelpunkt steht.  Die Vermittlung von anatomischen Grundkenntnissen, Sicherheitsaspekten und Regelungen der Sportordnung, sowie praktische Übungen rundeten das Ausbildungspaket ab. 
 
Text und Fotos: Astrid Külper (Landespressereferentin)

Kinder trainieren anders, das wissen jetzt auch die Erwachsenen.

Landeslehrwart Joachim Heinrichs (links unten) ist stolz auf die 19 neuen Schießsportleiter Bogen. 



Veröffentlicht am
12:47:00 24.11.2011